AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen.

I Informationen zum Fernabsatz und zum Vertragsschluss im elektronischen Geschäftsverkehr

Sämtliche Lieferungen des Anbieters an den Kunden erfolgen auf der Grundlage der nachstehenden Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Auftragserteilung. Diese liegen allen Angeboten und Vereinbarungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden zugrunde und gelten für die Dauer der gesamten Geschäftsverbindung als anerkannt. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Käufers sind nur dann verbindlich, wenn der Anbieter diese schriftlich anerkannt hat.

 

§1 Vertragspartner

Die nachstehenden Vertragsbedingungen gelten für die gesamten über den Online-Shop unter der URL https://www.neubewusst.com begründeten Verträge zwischen der

Play Marketing S.L.U.

Avd. d’España 1

ES-07800 Ibiza

 

USt-IdNr. ES B 57971467

Geschäftsführer: Marcel Spitzer

und dem Kunden.

Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien regeln sich nach dem geltenden Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Um bei uns einzukaufen, müssen Sie:

• Mindestens 16 Jahre alt sein
• Im Besitz einer Kredit- oder Debitkarte sein, welche wir akzeptieren und
• Dazu berechtigt sein, diese Kredit- oder Debitkarte zu nutzen (z.B. dadurch, dass die Karte auf Ihren Namen ausgestellt ist).

Nur zur Info, einige Produkte die auf unserer Seite vertrieben werden, sind eventuell nicht für Personen unter 18 Jahren geeignet.

§2 Zustandekommen des Vertrages im elektronischen Geschäftsverkehr

Die innerhalb des Online-Shops aufgeführten Produkte und Leistungen stellen keine die Play Marketing S.L.U. bindenden Angebote dar. Es handelt sich vielmehr um die unverbindliche Aufforderung an den Kunden, ein verbindliches Angebot durch Abgabe einer Bestellung zu unterbreiten.

Durch das Absenden des ausgefüllten Bestellformulars im Internet gibt der Kunde ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages bzw. Werklieferungsvertrags ab. Vor dem endgültigen Absenden hat der Kunde auf einer Übersichtsseite die Möglichkeit, die Richtigkeit seiner Eingaben zu prüfen und ggf. zu korrigieren. Der Anbieter sendet dem Kunden daraufhin per E-Mail eine Bestellbestätigung. Die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei dem Anbieter eingegangen ist. Wir überprüfen anschließend die Verfügbarkeit der vom Kunden bestellten Artikel. Ist einer oder sind mehrere Artikel nicht verfügbar, nehmen wir insoweit das Angebot nicht an, und der Kunde erhält eine entsprechende Mitteilung per E-Mail. Der Anbieter ist berechtigt, das Vertragsangebot des Kunden innerhalb von 3 (drei) Werktagen nach Eingang der Bestellung anzunehmen. Der Vertrag mit dem Kunden kommt erst mit der ausdrücklichen Annahme der Bestellung durch die Play Marketing S.L.U. zustande, indem die Ware bedruckt wird. Die Play Marketing S.L.U. übernimmt kein Beschaffungsrisiko und behält sich vor, sich im Fall nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung durch Zulieferer von der Verpflichtung zur Erfüllung des Vertrags zu lösen. Die Verantwortlichkeit der Play Marketing S.L.U. für Vorsatz oder Fahrlässigkeit nach Maßgabe der Haftungsregelungen gemäß Ziff.II 9. dieser AGB bleibt hiervon unberührt. Im Fall der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Leistung wird die Play Marketing S.L.U. den Kunden unverzüglich informieren; im Fall des Rücktritts wird die Gegenleistung unverzüglich an den Kunden zurückerstattet.

II Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Play Marketing S.L.U. (Stand: März 2021)

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Bestellungen über die Webseite www.roottattoo.com. Es gelten jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen AGB.

§3 Preise

(1) Die angegebenen Preise sind Endpreise. Sie enthalten die anfallenden gesetzlichen Steuern, insbesondere die Mehrwertsteuer. Versandkosten werden gesondert ausgewiesen. Maßgeblich ist die Lieferadresse.

(2) Vom Kunden sind Versandkosten zu tragen, welche vom Bestellumfang und Ort, an den geliefert werden soll, abhängig sind. Die aktuell anfallenden Versandkosten sind im Warenkorb gelistet sowie unter “Lieferung & Versand” aufgeführt. Die Preise, die Sie bei den Artikeln in Ihrem Einkaufswagen sehen, sind identisch mit denen auf der aktuellen Produktinformationsseite auf der Website. Wir stellen denjenigen Preis in Rechnung, der zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung auf der Website gelistet war. Die Bestellung erfolgt zum jeweils aktuellen Tagespreis. Bitte beachten Sie, dass wir nicht an einen falschen Preis gebunden sind. Mit Ihrer Bestellung ist noch kein Kaufvertrag zu Stande gekommen.

(3) Kaufpreis und Versandkosten sind sofort ohne Abzug fällig.

 

§4 Verfügbarkeit

Nicht verfügbare Produkte werden im Online-Shop nicht angezeigt oder sind mit dem Hinweis "AUSVERKAUFT" vermerkt. Haben Sie ein Produkt bestellt, das aufgrund eines Irrtums nicht mehr verfügbar ist, werden Sie unverzüglich nach Feststellung des Irrtums per E-Mail darüber informiert.

§5 Zahlung

Die Play Marketing S.L.U. akzeptiert die auf der jeweiligen Angebots-Website angeführten und vom Kunden zur Auswahl gestellten Zahlungsmethoden. Der Kunde wählt die von ihm bevorzugte Zahlungsart unter den zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden selbst aus.

Der Anbieter behält sich vor, die Auswahlmöglichkeiten der Bezahlverfahren, zwischen welchen ein Kunde wählen kann, abhängig von Bestellwert, Versandregion oder anderen sachlichen Kriterien einzuschränken. Ab einem gewissen Auftragswert behält sich der Auftragnehmer das Recht vor, sich gegen einen Zahlungsausfall des Auftraggebers bei einer Rückversicherung abzusichern und bei negativer Kreditauskunft die Zahlungsart zu ändern. In diesem Fall hat der Auftraggeber die Möglichkeit den Auftrag zu stornieren.

 

Der Anbieter behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlarten auszuschließen. Die Bezahlung durch Sendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich. Die Play Marketing S.L.U. schließt eine Haftung bei Verlust aus. Bei Überweisungen aus dem Ausland können Bankgebühren anfallen, die vom Kunden zu tragen sind.

Die Zahlung der Bestellung hat innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Bestellbestätigung zu erfolgen. Die Play Marketing S.L.U. behält sich das Recht vor, bei Bestellungen ohne registrierten Zahlungseingang nach einer weiteren schriftlichen Fristsetzung in Höhe von 14 Tagen die Reservierung der bestellten Artikel aufzulösen.

Soweit die vom Kunden gewählte Zahlungsweise trotz vertragsgemäßer Durchführung seitens des Anbieters nicht durchführbar ist, insbesondere weil eine Abbuchung vom Konto des Kunden mangels Deckung dessen Kontos oder wegen Angabe falscher Daten nicht möglich ist, hat der Kunde dem Anbieter oder dem von ihm mit der Abwicklung beauftragten Dritten die hierdurch entstehenden Mehrkosten zu ersetzen.

(3) Der Anbieter ist berechtigt, sich bei der Abwicklung der Zahlung der Dienste vertrauenswürdiger Dritter zu bedienen:

a) Bei Zahlungsverzug des Kunden darf der Anbieter seine Forderungen an ein Inkassobüro abtreten und die zur Zahlungsabwicklung erforderlichen personenbezogenen Daten an diesen Dritten übertragen. b) Im Falle der Einschaltung Dritter in die Zahlungsabwicklung, gilt die Zahlung im Verhältnis zu dem Anbieter erst dann als geleistet, wenn der Betrag vertragsgemäß dem Dritten zur Verfügung gestellt wurde, so dass der Dritte uneingeschränkt darüber verfügen kann.

 

§6 Lieferbedingungen

Der Versand der vom Kunden gekauften Artikel erfolgt gemäß der auf den Produktseiten angegebenen Lieferzeiten nach bestätigter Freigabe der Zahlweise bzw. Registrierung des Zahlungseingangs.

Die Lieferung erfolgt an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Über den Versand werden Sie per E-Mail informiert. Der Versand erfolgt derzeit über das Unternehmen DHL. Vom Kunden sind die im Warenkorb angegebenen Versandkosten zu tragen.

Die Ware bleibt bis zum Ausgleich der dem Anbieter zustehenden Forderungen Eigentum des Anbieters. Ist der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB, behält sich der Anbieter das Eigentum an allen Liefergegenständen bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsbeziehung vor.

 

Die Gefahr des zufälligen Untergangs der bestellten Ware geht auf den Besteller über, sobald diesem die Ware übergeben wird (§ 446 S. 1 BGB) oder wenn er sich im Verzug der Annahme befindet (§ 300 Abs. 2 BGB).

§7 Entgegennahme der Ware

Zur Versendung Ihrer Bestellung setzen wir die Firma DHL. Sollte eine Warenlieferung einmal beschädigt bei Ihnen ankommen, so möchten wir Sie um Folgendes bitten: Sofern möglich, rügen Sie die beschädigte Ware unmittelbar gegenüber dem Angestellten des Versanddienstleisters und dokumentieren Sie Grad und Umfang der Beschädigung. Anderenfalls ist eine Schadensregulierung bei evtl. beschädigtem Inhalt des Paketes fast nicht möglich. Sie können die Annahme beschädigter Ware verweigern.

Etwaige Rechte und Ansprüche des Kunden – vor allem die gesetzlichen Rechte des Käufers bei Mängeln der (Kauf-)Sache – bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt. Diese beinhalten daher auch keine Ausschlussfrist für Rechte des Kunden gemäß Ziff. II 8. dieser AGB.

§8 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an sämtlichen von uns gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung vor. Zur Geltendmachung unseres Eigentumsvorbehalts sind wir berechtigt, die sofortige Herausgabe der Vorbehaltsware unter Ausschluss jeglichen Zurückbehaltungsrechts zu verlangen, es sei denn, es handelt sich um rechtskräftig festgestellte oder unbestrittene Gegenansprüche.

Der Kunde ist verpflichtet, die Ware bis zum Eigentumsübergang auf ihn pfleglich zu behandeln.

 

§9 Höhere Gewalt

Für den Fall, dass wir die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Naturkatastrophen) nicht erbringen können, sind wir für die Dauer der Hinderung von der Leistungspflicht befreit. Ist uns die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, sind Sie zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

§10 Gewährleistung

Ihnen stehen beim Kauf von Waren gesetzliche Mängelhaftungsrechte für die Waren zu. Als Kunde haben Sie deshalb bei Mängeln der Sache das Recht, Gewährleistungsrechte unter Beachtung der nachstehenden Regelungen geltend zu machen.

Wir sind nicht der Hersteller der von uns gelieferten Ware. Bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz setzen wir uns mit dem Hersteller in Ihrem Interesse in Verbindung. Melden Sie hierzu eventuelle Beanstandungen uns gegenüber, indem Sie sich per Email an hi@neubewusst.com bei uns melden.

Abbildungen, Zeichnungen, Angaben, technische Daten, Gewichts-, Maß- und Leistungsbeschreibungen, die in Katalogen, Anzeigen, Auftritten in sozialen Medien oder Preislisten enthalten sind, haben rein informatorischen Charakter. Der Anbieter übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit dieser Angaben. Hinsichtlich der Art und des Umfangs der Lieferung sind allein die in der Bestellbestätigung enthaltenen Angaben ausschlaggebend.

Eigene Garantien gibt der Anbieter grundsätzlich nicht; die bloße Präsentation der Artikel im Online-Shop ist daher grundsätzlich lediglich als reine Leistungsbeschreibung anzusehen.

 

Soweit ein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, stehen dem Kunden die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu.

 

Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet daher nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Angebots.

 

Die Ansprüche des Kunden aus der Gewährleistung setzen voraus, dass dieser, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann handelt, seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten nachgekommen ist.

 

Die Verjährungsfrist für die Rechte eines Verbrauchers bei Mängeln beträgt 2 (zwei) Jahre, für die Rechte eines Unternehmers 1 (ein) Jahr – jeweils ab Ablieferung der Ware beim Kunden

 

Keine Gewährleistung besteht bei Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung oder Verwendung der Ware durch den Kunden entstanden sind. Gleiches gilt für einen sogenannten gewollten Verschleiß.

Ist die Kaufsache mangelhaft, hat der Kunde, wenn und soweit die Voraussetzungen der gesetzlichen Vorschriften zu den Rechten bei Mängeln vorliegen, einen Anspruch auf Nacherfüllung.

Verbraucher haben im Rahmen der Nacherfüllung insoweit die Wahl, ob die Nacherfüllung entweder durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Jedoch ist die Play Marketing S.L.U. zur Verweigerung der gewählten Art der Nacherfüllung berechtigt, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt.

Gegenüber Unternehmern leistet die Play Marketing S.L.U. für Mängel der Ware zunächst nach eigener Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.

Die in den §§ 478, 479 BGB bestimmten Rückgriffsansprüche von Unternehmern bleiben von den vorstehenden Sätzen unberührt.

Offensichtliche Mängel sind durch Unternehmer innerhalb einer Frist von 2 (zwei) Wochen ab Empfang der Ware über obig angeführte Kontaktdaten anzuzeigen; ansonsten ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Wahrung der Frist genügt die Absendung der Mängelanzeige.

§10 Haftung

Die Haftung des Anbieters richtet sich im Übrigen nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen nichts anderes bestimmt ist. Auf Schadensersatz haftet der Anbieter, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit unbegrenzt.

 

Darüber hinaus haftet der Anbieter bei einfacher Fahrlässigkeit für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbegrenzt. Im Falle der einfachen Fahrlässigkeit und der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht) ist die Haftung des Anbieters auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.

 

Nach den gesetzlichen Bestimmungen haftet die Play Marketing S.L.U. für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen sowie für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung sowie Arglist beruhen, uneingeschränkt.

Darüber hinaus haftet die Play Marketing S.L.U. uneingeschränkt für Schäden, die von der Haftung nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften, wie etwa dem Produkthaftungsgesetz, umfasst werden oder wenn und soweit eine Garantie für eine Beschaffenheit der Sache oder dafür, dass die Sache für eine bestimmte Dauer eine bestimmte Beschaffenheit behält, von der Play Marketing S.L.U. übernommen wurde.

Für Schäden, die durch einfache oder leichte Fahrlässigkeit verursacht werden, haftet die Play Marketing S.L.U., soweit diese Fahrlässigkeit die Verletzung solcher Vertragspflichten betrifft, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalpflichten). Dabei beschränkt sich die Haftung der Play Marketing S.L.U. auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

Im Falle leicht fahrlässiger Verletzungen solcher Vertragspflichten, die nicht von vorstehendem Absatz erfasst werden (sog. unwesentliche Vertragspflichten) haftet die Play Marketing S.L.U. gegenüber Verbrauchern – dies jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden.

Soweit die Haftung des Anbieters in diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

 

Eine weitergehende Haftung ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen.

Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.

 

§11 Technische und gestalterische Abweichungen

Wir behalten uns bei der Vertragserfüllung ausdrücklich Abweichungen vor, gegenüber den Beschreibungen und Angaben in unseren Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen hinsichtlich Stoffbeschaffenheit, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung oder ähnlicher Merkmale, soweit diese für den Besteller zumutbar sind. Zumutbare Änderungsgründe können sich ergeben aus handelsüblichen Schwankungen und technischen Produktionsabläufen.

 

§12 Farbbezeichnungen, Größenangaben, Waschverhalten

Die von uns verwendeten Farbbezeichnungen und Größenangaben sind von uns und/oder den Herstellern gewählt und unterliegen keinerlei Normierung. Es kann deshalb zu Farb- und Größenunterschieden zwischen den unterschiedlichen Herstellern und deren Produkten kommen.

Hinsichtlich der dargestellten Farben wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Darstellung einer Farbe von Bildschirm zu Bildschirm abweicht. Die Darstellung der im Shop dargestellten Farbe kann allein deshalb nicht der Farbe des Produktes komplett entsprechen. Sofern größere Mengen bestellt werden raten wir dazu, Muster der Artikel zur Ansicht zu bestellen.

Die Textilartikel sind vor dem ersten Tragen zu waschen. Auf den Textilien sind produktionsbedingte gesundheitlich unbedenkliche chemische Rückstände vorhanden, die beim Tragen zu Reaktionen mit dem Körperschweiß führen können. Hierdurch kann es zu Verfärbungen der Textilien kommen, die keinen Mangel darstellen.

 

§13 Vertragssprache/Speicherung des Vertragstextes

Die Vertragssprache ist deutsch.

Der Vertragstext wird bei uns nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können Ihre Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung ausdrucken.

§14 Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand im Geschäftsverkehr mit Unternehmen und juristischen Personen des Geschäftssitz der Play Marketing S.L.U. Dasselbe gilt, wenn der Kunde als Unternehmer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt. Auf diesen Vertrag findet das Recht Spaniens unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Internationalen Privatrechts Anwendung.

§15 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

 

Kundeninformationen

1. Der Vertragstext sowie die Bestellangaben des Kunden werden von dem Anbieter gespeichert. Nach Abschluss der durchgeführten Bestellung erhält der Kunde eine übersichtliche Bestellbestätigung, in denen alle Angaben zu der Bestellung enthalten sind. Ferner besteht die Möglichkeit den Vertragstext über die Druckfunktionen des Browsers auszudrucken. Darüber hinaus sind die Bestellungen in dem persönlichen Kundenkonto abrufbar. Kunden mit Gastzugang können ihre Bestellungen später nicht mehr abrufen.

 

2. Der Kunde kann seine Eingaben vor Abgabe seiner Bestellung mit den von dem Anbieter zur Verfügung gestellten technischen Mitteln innerhalb der jeweiligen Eingabefelder mittels den üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Hierbei kann der Kunde einerseits durch Betätigung der „Zurücktaste“ oder den „Zurückpfeil“ seine Eingaben korrigieren. Korrekturen können zudem entweder direkt auf den einzelnen Angebotsseiten in den vorhandenen Eingabefeldern erfolgen. Ferner besteht die Möglichkeit im Rahmen des virtuellen Warenkorbs die Produkte zu aktualisieren oder einzelne Produkte zu löschen. Alle diese Korrekturmöglichkeiten bestehen bis einschließlich zur Abgabe des verbindlichen Angebotes über den Button "jetzt bestellen".

 

3. Unsere Datenschutzbestimmungen legen dar, wie wir Ihre Informationen verwenden. Wenn sich Ihre Daten ändern, denken Sie bitte daran, Ihr Konto zu aktualisieren, damit wir Ihnen auch weiterhin unseren besten Service bieten können (Sie können dort auch Ihre Marketingpräferenzen aktualisieren).

 

Hier bei neubewusst lieben wir es, über die sozialen Netzwerke mit Ihnen zu interagieren und zu chatten. Wir können diese Social-Media-Plattformen jedoch nicht kontrollieren und haben auch keinen Einfluss auf Ihre Profileinstellungen auf diesen Plattformen. Bitte überprüfen und stellen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen daher so ein, dass Sie nachvollziehen können und damit einverstanden sind, wie Ihre persönlichen Informationen auf diesen Plattformen verwendet werden.

 

Sonstiges

Dinge, die Du nicht tun solltest

Wir wissen, dass es offensichtlich ist, aber der Missbrauch oder das Manipulieren unserer Websites, Apps oder anderer Dienste ("Websites") (z.B. durch Hacks, das Übertragen oder Verteilen von Viren, Trojanern, Würmern, logischer Bomben, oder anderer Inhalte mit bösartiger, technologieschädigender Wirkung oder die Durchführung von Denial-of-Service-Angriffen etc.) ist untersagt. Gleiches gilt für anderweitige Versuche, die Leistungsfähigkeit oder Funktionalität von Computersystemen dieser Website bzw. Computereinrichtungen, auf die durch diese Website zugegriffen wird, zu beeinträchtigen, sowie für das Stehlen unserer Daten, oder der Daten unserer Kunden. Diese Aufstellung ist lediglich beispielhaft und nicht abschließend. ASOS.com Ltd wird jegliche Verstöße unter Preisgabe Ihrer Identität an die zuständige Justizbehörde melden.

 

Wir empfehlen Dir, für die Nutzung jeglicher Webseiten, einschließlich unserer, eine Virenschutzsoftware zu verwenden. Obwohl wir ein engagiertes Team haben, das hart daran arbeitet, Leute davon abzuhalten, an unserer Website herumzuspielen, können wir nicht garantieren, dass diese immer sicher vor Bugs, Viren oder Unruhestiftern ist.

 

Oh, und Du darfst keine automatisierten Systeme oder Software verwenden, um Daten von unserer Website zu extrahieren (auch bekannt als ‚Screen Scraping‘).

 

Unruhestifter aufgepasst: Sie erklären sich damit einverstanden, neubewusst, dessen Direktoren, leitende Angestellte, Mitarbeiter, Berater, Vertreter und damit verbundene Unternehmen von allen Ansprüchen, Haftungen, Schäden und / oder Kosten Dritter (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Rechtskosten) zu befreien und ggf. zu entschädigen, die sich aus Ihrer Nutzung (oder Missbrauch) dieser Website oder Ihrer Verletzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ergeben.

Benutzergenerierte Inhalte

Haben wir dich auf den sozialen Medien kontaktiert, um deinen Inhalt auf unseren Social-Media-Kanälen zu veröffentlichen? Glückwunsch! Das bedeutet, dass wir deinen Style lieben.

Indem wir dir die Möglichkeit bieten, deine Inhalte auf unseren Social-Media-Kanälen zu präsentieren und indem du mit dem erforderlichen Hashtag (wie beispielsweise #neubewusst) antwortest, stimmst du folgendem zu:

  • Wir können dein Handle und den Inhalt auf neubewusst.com und / oder auf allen Social-Media-Plattformen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Instagram, Facebook und Pinterest) verwenden.

  • Wir können den Inhalt bearbeiten, zuschneiden, anpassen, verbessern oder modifizieren (wir werden dich nicht auf eine abwertende Weise behandeln).

Du versicherst, dass du:

  • Die Erlaubnis aller im Inhalt enthaltenen Personen hast;

  • Das Recht hast, ASOS die oben genannten Rechte zu gewähren; und

  • Mindestens 16 Jahre alt bist.

Wenn du (oder irgendjemand, der im Inhalt enthalten ist) uns auffordert, den Inhalt zu entfernen, entfernen wir den Inhalt von den von uns kontrollierten Social Media-Konten.

Du verstehst, dass andere Nutzer dieser Social-Media-Plattformen den einmal geposteten Inhalt auch teilen und nutzen können.  Insbesondere kann ein Benutzer dieser Plattformen einen Screenshot von dem Inhalt auf seinem Gerät aufnehmen und ein Bild des Inhalts auf seinem Gerät speichern, den Inhalt auf Social-Media-Plattformen oder Webseiten teilen, die den Inhalt (und die Freigabefähigkeiten) aufweisen. Wenn du die oben genannten Berechtigungen nicht erteilen möchtest, gib uns bitte keine Zustimmung zur Nutzung des Inhalts.

Verknüpfungen zu dieser Website

Es ist in Ordnung, wenn Du diese Website verlinkst, solange Du dies nicht zu kommerziellen Zwecken tun, es außerdem auf faire und legale Weise tun und unseren Ruf dabei nicht beschädigen oder ausnutzen.

Bitte verlink nicht auf eine Art und Weise, die irgendeine Form der Zustimmung oder Befürwortung durch Play Marketing S.L.U. andeutet, obwohl keine besteht.

Unsere Website darf nicht ohne unsere Genehmigung auf einer anderen Website eingebunden werden.